Am 11.11.2020 ist es wieder so weit – die „Wider die Gewalt – Benefizgala“ findet statt.

Dieses Jahr kommt „MUSICAL GEGEN GEWALT“ in den Muth Konzertsaal und auch Wietske Van Tongeren ist mit dabei.

Gemeinsam mit Wietske kommen auch weitere tolle KünstlerInnen am 11. November in den Konzertsaal der Wiener Sängerknaben: Ana Milva Gomes, Vincent Bueno, Uwe Kröger, Alfons Haider, Armin Kahl, Daria Kinzer, Reinwald Kranner, Lior Kretzer & Band, Marika Lichter, Ann Mandrella, Johannes Nepomuk und Tanja Petrasek.

Wir freuen uns auf einen „musicalischen“ Abend in Wien und wünschen dem gemeinnützigen Verein „Wider die Gewalt“ weiterhin viel Erfolg bei der Bekämpfung von Gewalt und der Gewaltprävention.

Über „Gemeinnütziger Verein – Wider die Gewalt“

Der „Gemeinnützige Verein – Wider die Gewalt“ wurde 1990 vom ehemaligen Bundeskanzler Dr. Franz Vranitzky gegründet und ist eine Dachorganisation, die sich mit Gewaltprävention beschäftigt und von Gewalt betroffenen Menschen hilft. Nach der Auftaktveranstaltung im September 1990 im Theater an der Wien haben sich die „Wider die Gewalt“ Events zu einem Charity-Fixpunkt in Österreich entwickelt.

Der Reinerlös aus sämtlichen Veranstaltungen dient zur Finanzierung sozialer Einrichtungen zum Schutz der Betroffenen. Die Künstler treten alle ohne Gage auf und auch nach mittlerweile 30 Jahren ist der Verein dank der großzügigen Unterstützung von Sponsoren und Künstlern weiterhin erfolgreich tätig.

Über 300 Künstler waren schon dabei – u.a. Xavier Naidoo, Conchita, Paul Potts, OPUS, Wolfgang Ambros, Jeanette Biedermann, Roland Kaiser, Glasperlenspiel, Klaus Maria Brandauer, Julian Le Play, Christiane Hörbiger, DJ Ötzi, Rainhard Fendrich, Der Graf von Unheilig, Albert Hammond, Udo Jürgens, Tony Christie, Karl Markovics, Christina Stürmer, Lemo, Bonnie Tyler uvm.

„Gewalt ist in unserer Gesellschaft leider oft der Ausdruck von Hilflosigkeit, Unwissen oder manchmal auch Krankheit, in allen Fällen muss aber den Opfern geholfen werden.“ sagt Marika Lichter, die Geschäftsführerin des Vereins.

Aktuell betreuen „die Kulturbrüder“ einen „bunten Mix“ an KünstlerInnen aus Österreich, Deutschland, der Schweiz und den Niederlanden.

Weiterlesen

Nach den beiden Neuzugängen Melanie Gebhard und Amelie Polak im Sommer 2020, konnten „die Kulturbrüder“ zwei weitere „Künstlerfamilienmitglieder“ begrüßen.

Mit Melanie Kastaun und John Alexander Garner III freuen wir uns über weitere zwei tolle Neuzugänge.

Melanie Kastaun

Melanie Kastaun - Credits: Alex Bach
Melanie Kastaun – Credits: Alex Bach

Melanie Kastaun schloss 2017 ihre Ausbildung zur Musicaldarstellerin an der Stage School Hamburg mit Stipendium und Bestnote ab.

In ihrer bisherigen Bühnenlaufbahn spielte sie u.a. in DREI HASELNÜSSE FÜR ASCHENBRÖDEL (Deutschland Arenatournee), HELLO, DOLLY!, DIE KATZE LÄSST DAS MAUSEN NICHT, MONA LISA, FAME, ZWEIMAL UM DIE WELT – ODER WOHIN WILL OMA.

Melanie war u.a. am Ohnsorg Theater Hamburg, First Stage Theater Hamburg und Kultur Gut Hasselburg zu sehen.

Außerdem lieh Melanie ihre Stimme verschiedenen Rollen in Hörspielen wie TKKG, DIE DREI FRAGEZEICHEN und HEXE LILLI.

John Alexander Garner III

John Alexander Garner III
John Alexander Garner III

John Alexander GARNER III absolvierte sein Bachelor-Studium in Classical Vocal Performance am New England Conservatory in Boston, MA.

Seine bisherige Bühnenlaufbahn führte ihn schon in eine Vielzahl an Länder – von USA über Südamerika bis nach Europa.

U.a. spielte er in JOSEPH AND THE AMAZING TECHNICOLOR DREAMCOAT, LITTLE SHOP OF HORRORS, THE BLUES BROTHERS, DIE FLEDERMAUS, LA TRAVIATA, DON GIOVANNI und trat als Solist bei der EUROPEAN TOUR der ANDREW LLOYD WEBBER MUSICAL GALA 2020 auf.

John war Teilnehmer bei „The Voice of Germany 2018 (Team Mark Forster)“, trat in TV Shows wie Bambi Awards, Good Morning America oder Oprah Winfrey Show auf und stand als Sänger u.a. mit Mariah Carey, Sarah Connor und Nico Santos auf der Bühne.

Pur, einfühlsam, schnörkellos – seit 2007 bietet Musical Unplugged regelmäßig authentische Kulturerlebnisse in Niederösterreich – und auch 2020 gibt´s wieder ein Musicalkonzert mit wunderbaren Künstlerinnen und Künstlern. Solistisch oder mehrstimmig, am Klavier begleitet oder a capella, mit Sound-Effekten oder ganz „unplugged“ – und kombiniert mit stimmungsvollem Lichtdesign.

Dieses Jahr auf der Bühne der Kulturszene Kottingbrunn mit dabei: Florian Schützenhofer, Barbara Kier, Celine-Denise Unden, Lorenz Pojer, Lili Beetz, Viktoria Azer, Walter Lochmann, Raphaela Ruzek, Martin Pasching, Elena-Katrin Pojer, Fiona Beetz, Nicolas Vinzenz, Julie Lorenzi, Anna Fabrizy, Moritz Krainz

Kartenreservierung unter 02252 74383 oder office@kulturszene.at

Die Kulturszene Kottingbrunn mit der Kulturwerkstatt ist die Spielstätte für Konzerte, Theateraufführungen, Kabarettvorstellungen und Vorträge – und die Heimat des Ostermarkts und des Adventmarkts der Marktgemeinde Kottingbrunn.

„Kultur ist nicht Luxus. Kultur ist kreative Auseinandersetzung mit der Wirklichkeit. Kultur ist geistiger Anspruch, Unterhaltung und auch Selbstdarstellung.“ Nach diesem Leitmotto arbeitet die Kulturszene Kottingbrunn seit 1997. DI Joachim Künzel war damals der Gründer und Visionär hinter der Philosophie des Vereins. Der Verein zählt mittlerweile 185 zahlende Mitglieder, wird vom Land Niederösterreich gefördert und wurde 2005 zur NÖ Kulturwerkstatt ernannt. Ziel des Vereins ist es kulturelle Vielfalt in die Region zu bringen, ihr eine Plattform zu bieten und sie den Menschen zugänglich zu machen.

Weiterlesen

Im Theater Krefeld präsentieren sich bei einem exklusiven Konzert die Mitglieder des Musiktheaterensembles und die GastdarstellerInnen der aktuell geplanten Musical-Produktionen – und auch Oliver Arno ist dabei.

An mehreren Terminen im Herbst 2020 erwarten die BesucherInnen bekannte und beliebte Songs, Duette und Ensembles aus Musicals wie „Miss Saigon“, „The Secret Garden“, „Les Misérables“, „Otello darf nicht platzen“, „Jekyll & Hyde“, „Chess“ oder „Sunset Boulevard“.

Begleitet werden die DarstellerInnen von einer Formation der Niederrheinischen Sinfoniker unter Kapellmeister Andreas Fellner.

Das Motto „The Show Must Go On“ der britischen Rockband Queen aus dem Jahr 1991 wird den Abend begleiten und steht für die Anstrengungen aller Theaterschaffenden in dieser außergewöhnlichen Zeit: mitreißende Orchester-Livemusik mit großartigen Stimmen und vielen bekannten Melodien von Ballade bis Rock werden das Publikum sicherlich begeistern – denn am Theater Krefeld und Mönchengladbach geht die Show auch unter „theatererschwerenden“ Bedingungen weiter!

Neben Oliver Arno stehen Debra Hays, Gabriela Kuhn, Susanne Seefing, Markus Heinrich, Andrea Matthias Pagani und Lukas Witzel auf der Bühne.

Premiere ist am 26. September 2020

Die Konzert-Termine im Theater Krefeld

Weiterlesen

An vier Terminen im September und Oktober 2020 kehrt das Musical „Wenn Rosenblätter fallen“ (Musik: Rory Six / Text: Kai Hüsgen und Ellen De Clercq) in die Theatercouch in Wien zurück – mit Wietske Van Tongeren, Ulrike Figgener und Lukas Weinberger.

Das Drei-Personen Drama-Musical basiert auf dem belgischen Jugendbuch „Als rozenblaadjes vallen“ von Brigitte Minne und erzählt die Geschichte des 19 jährigen Till, seiner Mitstudentin Iris und Till’s Mutter Rose.

Till (Lukas Weinberger), ein einfühlsamer Bursche, trifft Iris (Ulrike Figgener), eine lebensfrohe junge Frau. Die beiden verlieben sich ineinander, doch schon bald entfernt sich Till immer mehr von Iris. Denn Iris ähnelt seiner an Krebs verstorbenen Mutter Rose (Wietske Van Tongeren), die Till bis zu ihrem Tod begleitet hat – und mit dieser traurigen Erinnerung kann Till nur schwer umgehen.

Die Uraufführung von „Wenn Rosenblätter fallen“ fand – unter dem niederländischen Originaltitel „Een leven zonder“ – im Herbst 2010 in Amsterdam statt und war vom Start weg ein Erfolg.

Das Musical wurde beim MusicalMakersBeurs 2010 der niederländischen Stiftung TeksTpieremenT mit dem 1. Preis ausgezeichnet und erhielt den Award für die beste inhaltliche Leistung bei den Vlaamse Musicalprijzen 2011.

Und auch die Presse hatte lobende Worte:
„Genau so sollte ein Musicalabend sein!“ (blickpunkt musical)
„Unmöglich, das Theater trockenen Auges zu verlassen.“ (Musicals)
„Emotional und berührend. Bravo!“ (ThatsMusical.de)

Wenn Rosenblätter fallen

Termine: Mo 14.09. / So 20.09. / Mo 05.10. / So 18.10. jeweils 19.30 Uhr in der Theatercouch Wien

Rose: Wietske Van Tongeren
Till: Lukas Weinberger
Iris: Ulrike Figgener

Über Wietske van Tongeren

Wietske van Tongeren wurde in Holland geboren und erhielt ihre künstlerische Ausbildung am Konservatorium in Tilburg/NL.

Ihr Repertoire umfasst u.a. die Titelrolle in ELISABETH, CATS (Grizabella), REBECCA (Ich), ROCKY (Adrian), THE SOUND OF MUSIC (Maria von Trapp), MISS SAIGON (Ellen), SUNSET BOULEVARD (Betty Schaefer), RUDOLF-AFFAIRE MAYERLING (Stephanie), 3 MUSKETIERE (Königin Anna), ASPECTS OF LOVE (Rose) u.v.m.

Wietske war u.a. am Wiener Raimundtheater, am Theater an der Wien, am Ronacher Wien, am Stage Operettenhaus Hamburg, am Stage Apollo Theater Stuttgart, am Salzburger Landestheater, an der Freilichtbühne Tecklenburg und am Stadttheater Klagenfurt zu sehen.

Aktuell betreuen „die Kulturbrüder“ einen „bunten Mix“ an KünstlerInnen aus Österreich, Deutschland, der Schweiz und den Niederlanden.

Weiterlesen

die Kulturbrüder – Künstlerfamilie hat gemeinsam mit den beiden Musicaldarstellern Milica Jovanovic & Dominik Hees das Gemeinschaftsprojekt „GEMEINSAM STATT EINSAM“ gestartet.

Vom ersten Ton, den Komponist Oliver Arno geschrieben hat, bis zur Zusammenführung von 9 Videobeiträgen in einem Musikvideo dauerte es schon mal 4 Monate – aber das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Zu Beginn der „Corona Krise“ war der Song noch unter dem Hashtag #gemeinsameinsam geplant, aber schon nach kurzer Zeit entschieden wir uns für ein positiveres Motto – und so entstand #gemeinsamstatteinsam.

Denn so muss es auch in Krisen und schwereren Zeiten sein – nur zusammen sind wir eins und gemeinsam schaffen wir auch die größten Herausforderungen.

Wir sagen Danke an unsere „die Kulturbrüder“ Künstlerfamilie mit Anja Haeseli, Anneke Brunekreeft, Dawn Bullock, Kathrin Schreier, Martin Pasching, Oliver Arno und Wietske van Tongeren – und natürlich auch an unsere Künstlerfreunde Milica Jovanovic und Dominik Hees.

„GEMEINSAM STATT EINSAM“ – das Musikvideo

Danke auch an Christian Skokan fürs mitkomponieren und produzieren.

Aktuell betreuen „die Kulturbrüder“ einen „bunten Mix“ an KünstlerInnen aus Österreich, Deutschland, der Schweiz und den Niederlanden.

Weiterlesen

Von 1915-1922 schrieb Karl Kraus „Die letzten Tage der Menschheit“ – eine Tragödie in 5 Akten mit Vorspiel und Epilog.

Nach der Premiere 2018 in der Serbenhalle in Wiener Neustadt bringt Paulus Manker dieses „Mammutwerk“ auch 2020 auf die Bühne – naja eigentlich in eine Industriehalle: die Remise der Badner Bahn dient als Spielort und Kulisse des wohl berühmtesten Werkes von Karl Kraus. Und selbst in der gekürzten Version von Paulus Manker dauert dieses Theaterereignis stolze 6,5 Stunden.

Auch „die Kulturbrüder“ sind mit dabei: der Musicaldarsteller und Schauspieler Martin Pasching schlüpft in „Die letzten Tage der Menschheit“ in eine Vielzahl an Rollen.

Über Martin Pasching

Martin Pasching wurde in Wien geboren. Seine Ausbildung in Gesang, Schauspiel und Tanz erhielt er an der Performing Academy in Wien.

Sein Repertoire umfasst u.a.: LES MISERABLES (Enjolras, Jean Valjean), WEST SIDE STORY (Tony), ELISABETH (Kronprinz Rudolf, Der Tod, Kaiser Franz Josef, Lucheni), MISS SAIGON (Chris), BUDDY HOLLY (Titelrolle), MOZART – DAS MUSICAL (Titelrolle, Schikaneder), Disney ́s AIDA (Radames), Disney ́s DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME (Phoebus), DRACULA (Arthur), RUDOLF-AFFAIRE MAYERLING (Graf Taaffe), THE FULL MONTY (Jerry), , I AM FROM AUSTRIA (Richard Rattinger).

Martin war u.a. am Wiener Raimundtheater, am Theater d. Westens Berlin, an der Neuen Flora und am Stage Theater im Hafen in Hamburg, am Deutschen Theater in München, am Collosseum Theater in Essen, an der Deutschen Oper am Rhein in Düsseldorf, am Stadttheater St. Gallen, an den Thuner Seespielen, am Staatstheater Darmstadt und am Pfalztheater Kaiserslautern zu sehen.

Aktuell betreuen „die Kulturbrüder“ einen „bunten Mix“ an KünstlerInnen aus Österreich, Deutschland, der Schweiz und den Niederlanden.

Mehr zur Künstlerfamilie.

Weiterlesen

die Kulturbrüder – die Künstleragentur mit Fokus auf Musical und Schauspiel – startete Anfang 2020 und konnte mit den beiden Neuzugängen Melanie Gebhard und Amelie Polak nun ihre Künstlerfamilie erweitern.

Melanie Gebhard

Melanie Gebhard - Credits: Conny Wenk
Melanie Gebhard – Credits: Conny Wenk

Melanie Gebhard wurde in Albstadt auf der Schwäbischen Alb geboren und schloss ihre Musicalausbildung an der Stage School Hamburg ab.

Ihr Repertoire umfasst u.a. GHOST (Molly), TITANIC (Kate Mullins), MOZART! (Baronin von Waldstätten), SISTER ACT (Mary Nirvana), ICH WAR NOCH NIEMALS IN NEW (Lisa Wartberg / Frau Grabsteindl), WICKED (Elphaba), DINOSAURIER (Genevieve / Gertraud), ELISABETH – DIE LEGENDE EINER HEILIGEN (Elisabeth)

Melanie war u.a. am Stage Theater des Westens, am Stage Apollo Theater Stuttgart, am Theater am Marientor Duisburg, am Raimund Theater Wien, am Stage Metronom Theater Oberhausen, am Stage Palladium Theater Stuttgart, am Shanghai Culture Square Theatre, am Theaterhaus Stuttgart, am Theater der Jugend, bei den Bad Hersfelder Festspielen, am Landestheater Eisenach, in der Stadthalle Marburg und in der Elbphilharmonie Hamburg zu sehen.

Amelie Polak

Amelie Polak - Credits: You & Me fotografie
Amelie Polak – Credits: You & Me fotografie

Amelie Polak wurde in Wiener Neustadt geboren und startete nach ihrer Reifeprüfung eine Musicalausbildung in Wien, die sie 2019 mit der Paritätischen Bühnenreife im Bereich Musical abschloss.

Bisher spielte sie u.a. in EIN SOMMERNACHTSTRAUM / GLAUBE, LIEBE, HOFFNUNG / AURADON / DAS VERZAUBERTE LABYRINTH / YELLOW BRICK ROAD / DAS DORFMÄDCHEN UND DIE BESTIE / DER MAGIER IM ZAUBERLAND.

Amelie war u.a. am Burgtheater, am Theater Akzent, am OFF Theater und am Theater am Steg zu sehen. 2013 war sie Staatsmeisterin und Vizestaatmeisterin bei ASDU Sparte „Commercial“.

Aktuell betreuen „die Kulturbrüder“ einen „bunten Mix“ an KünstlerInnen aus Österreich, Deutschland, der Schweiz und den Niederlanden.

„die Kulturbrüder“ Christoph Seidl, Oliver Arno und Martin Pasching begleiten ihre KünstlerInnen mit individuellen Angeboten durch Leben und Karriere: von Künstlermanagement und Vermarktung, über Begleitung von Audition-Prozessen und Vertragsverhandlungen bis zur Betreuung während bestehender Engagements.

Weiterlesen

die Kulturbrüder – die Künstleragentur für Musical und Schauspiel – bietet KünstlerInnen ganzheitliche Beratung und persönliche Betreuung & Begleitung.

Anfang 2020 gestartet, begleiten “die Kulturbrüder” Christoph Seidl, Oliver Arno und Martin Pasching ihre KünstlerInnen mit individuellen Angeboten durch Leben und Karriere: von Künstlermanagement und Vermarktung, über Begleitung von Audition-Prozessen und Vertragsverhandlungen bis zur Betreuung während bestehender Engagements.

Weiterlesen