Im Jahr 2000 feierte „Tanz der Vampire“ seine Deutschlandpremiere in Stuttgart. Über 20 Jahre später hat das Kultmusical von Erfolgsautor Michael Kunze und Rockkomponist Jim Steinman nichts von seiner Faszination verloren.

In der Rolle der Rebecca steht Dawn Bullock auf der Bühne.

TANZ DER VAMPIRE ist eines der beliebtesten Musicals weltweit. Es begeistert mit einer einzigartigen Kombination aus Gänsehaut und Humor, skurrilen Charakteren, charismatischen Nachtgestalten, kuriosen Geschehnissen, rockig-gefühlvollen Balladen, furiosen Tanzszenen und opulenten Kostümen.

Die Cast
Graf: Filippo Strocchi
Sarah: Diana Schnierer
Professor Abronsius: Luc Steegers
Alfred: Raphael Groß
Chagal: Nicolas Tenerani
Magda: Anja Backus
Rebecca: Dawn Bullock
Herbert: Jakub Wocial
Koukol: Lukas Löw

Musik: Jim Steinman
Buch und Liedtexte: Michael Kunze
Regie: Cornelius Baltus

Über Dawn Bullock

Dawn Bullock wurde in den Niederlanden geboren und erhielt während ihrem MA Studium der englischen Sprache und Kultur an der Reichsuniversität Groningen Gesangs-, Tanz- und Schauspielunterricht.

In ihrer bisherigen Bühnenlaufbahn war sie u.a. als “Rebecca” in TANZ DER VAMPIRE (Ronacher Wien und Theater des Westens), SISTER ACT (Landestheater Linz), THE YOUNG MATTHEW PASSION und A LITTLE NIGHT MUSIC zu sehen.

Ihre Regietätigkeiten umfassen u.a. THE PICTURE OF DORIAN GRAY, FRANKENSTEIN und THE DEEP BLUE SEA.

Dawn Bullock - Credits: Elise Doorn
Dawn Bullock – Credits: Elise Doorn

Vom 17. September bis 3. Oktober 2021 steht Wietske van Tongeren als „Grizabella“ in CATS auf der Bühne des Ronacher.

CATS – das Erfolgsmusical von Andrew Lloyd Webber – startete am 11. September 2021 im Ronacher in Wien in die mittlerweile dritte Saison.

CATS – die Cast
Stephen Martin Allan – MR. MISTOFFELEES / QUAXO
Birgit Arquin – BOMBALURINA
Alexander Auler – MUNKUSTRAP
Anastasia Bertinshaw – COVER: CASSANDRA, ELECTRA, JEMIMA, TANTOMILE, VICTORIA
Anneke Brunekreeft – COVER: BOMBALURINA, CASSANDRA, DEMETER, ELECTRA, JENNY FLECKENREICH, TANTOMILE
Anna Carina Buchegger – RUMPELTEAZER
Andrea Luca Cotti – MUNGOJERRIE, COVER RUM TUM TUGGER
Anneka Dacres – CASSANDRA, COVER: DEMETER, BOMBALURINA
Petra Ilse Dam – TANTOMILE, COVER BOMBALURINA
Florian Fetterle – COVER: ALT DEUTERONIMUS, GUS | GROWLTIGER / BUSTOPHER JONES, MUNKUSTRAP
Carin Filipcic – GRIZABELLA
Astrid Gollob – JEMIMA, COVER VICTORIA
Ana Milva Gomes – GRIZABELLA
Gregory Gonel – ALONZO / RUMPUM
Gerben Grimmius – SKIMBLESHANKS
Dominik Hees – RUM TUM TUGGER
Aaron Hunt – BILL BAILEY
Denise Jastraunig – COVER: JELLYLORUM | GRIDDLEBONE, JENNY FLECKENREICH
Matthew Levick – BILL BAILEY, COVER MR. MISTOFFELEES / QUAXO
Nicholas Li – MACAVITY / ADMETUS
Katharina Lochmann – JENNY FLECKENREICH, COVER JELLYLORUM | GRIDDLEBONE
Nathan Luke – COVER: BILL BAILEY, CARBUCKETTY, CORICOPAT | DSCHINGIS, MUNGOJERRIE
Tommie Luyben – COVER: BILL BAILEY, CARBUCKETTY, CORICOPAT | DSCHINGIS, MUNGOJERRIE, SKIMBLESHANKS, ASSISTANT DANCE CAPTAIN
Jan-Eike Majert – CORICOPAT / DSCHINGIS, COVER MUNGOJERRIE, SKIMBLESHANKS
George Maniadis – ALONZO / RUMPUM, COVER MACAVITY / ADMETUS
Felix Martin – GUS | GROWLTIGER / BUSTOPHER JONES
Susannah Murphy – COVER: CASSANDRA, ELECTRA, JEMIMA, TANTOMILE, VICTORIA
Barbara Obermeier – JELLYLORUM | GRIDDLEBONE, COVER GRIZABELLA
Johnny Randall – CARBUCKETTY, COVER MR. MISTOFFELEES / QUAXO
Jo Lucy Rackham – COVER: CASSANDRA, DEMETER, ELECTRA, JENNY FLECKENREICH, RUMPELTEAZER, TANTOMILE, DANCE CAPTAIN
Vicky Riddoch – ELECTRA, COVER RUMPELTEAZER
Riccardo Sinisi – COVER: ALONZO / RUMPUM, BILL BAILEY, CARBUCKETTY, CORICOPAT / DSCHINGIS, MR. MISTOFFELEES / QUAXO, RUM TUM TUGGER
Rory Six – ALT DEUTERONIMUS
Alex Snova – COVER: ALONZO / RUMPUM, MACAVITY / ADMETUS, MUNKUSTRAP, RUM TUM TUGGER
Hannah Kenna Thomas – VICTORIA
Giulia Vazzoler – DEMETER
Lucius Wolter – COVER: ALT DEUTERONIMUS, GUS | GROWLTIGER, BUSTOPHER JONES

Über Wietske van Tongeren

Wietske van Tongeren wurde in Holland geboren und erhielt ihre künstlerische Ausbildung am Konservatorium in Tilburg/NL.

Ihr Repertoire umfasst u.a. die Titelrolle in ELISABETH, CATS (Grizabella), REBECCA (Ich), ROCKY (Adrian), THE SOUND OF MUSIC (Maria von Trapp), MISS SAIGON (Ellen), SUNSET BOULEVARD (Betty Schaefer), RUDOLF-AFFAIRE MAYERLING (Stephanie), 3 MUSKETIERE (Königin Anna), ASPECTS OF LOVE (Rose) u.v.m.

Wietske war u.a. am Wiener Raimundtheater, am Theater an der Wien, am Ronacher Wien, am Stage Operettenhaus Hamburg, am Stage Apollo Theater Stuttgart, am Salzburger Landestheater, an der Freilichtbühne Tecklenburg und am Stadttheater Klagenfurt zu sehen.

Nach der Sommerpause startet CATS – das Erfolgsmusical von Andrew Lloyd Webber – am 11. September 2021 im Ronacher Wien in eine dritte Saison.

Mit dabei ist auch wieder Anneke Brunekreeft als Cover BOMBALURINA, CASSANDRA, DEMETER, ELECTRA, JENNY FLECKENREICH, TANTOMILE.

CATS – die Cast
Stephen Martin Allan – MR. MISTOFFELEES / QUAXO
Birgit Arquin – BOMBALURINA
Alexander Auler – MUNKUSTRAP
Anastasia Bertinshaw – COVER: CASSANDRA, ELECTRA, JEMIMA, TANTOMILE, VICTORIA
Anneke Brunekreeft – COVER: BOMBALURINA, CASSANDRA, DEMETER, ELECTRA, JENNY FLECKENREICH, TANTOMILE
Anna Carina Buchegger – RUMPELTEAZER
Andrea Luca Cotti – MUNGOJERRIE, COVER RUM TUM TUGGER
Anneka Dacres – CASSANDRA, COVER: DEMETER, BOMBALURINA
Petra Ilse Dam – TANTOMILE, COVER BOMBALURINA
Florian Fetterle – COVER: ALT DEUTERONIMUS, GUS | GROWLTIGER / BUSTOPHER JONES, MUNKUSTRAP
Carin Filipcic – GRIZABELLA
Astrid Gollob – JEMIMA, COVER VICTORIA
Ana Milva Gomes – GRIZABELLA
Gregory Gonel – ALONZO / RUMPUM
Gerben Grimmius – SKIMBLESHANKS
Dominik Hees – RUM TUM TUGGER
Aaron Hunt – BILL BAILEY
Denise Jastraunig – COVER: JELLYLORUM | GRIDDLEBONE, JENNY FLECKENREICH
Matthew Levick – BILL BAILEY, COVER MR. MISTOFFELEES / QUAXO
Nicholas Li – MACAVITY / ADMETUS
Katharina Lochmann – JENNY FLECKENREICH, COVER JELLYLORUM | GRIDDLEBONE
Nathan Luke – COVER: BILL BAILEY, CARBUCKETTY, CORICOPAT | DSCHINGIS, MUNGOJERRIE
Tommie Luyben – COVER: BILL BAILEY, CARBUCKETTY, CORICOPAT | DSCHINGIS, MUNGOJERRIE, SKIMBLESHANKS, ASSISTANT DANCE CAPTAIN
Jan-Eike Majert – CORICOPAT / DSCHINGIS, COVER MUNGOJERRIE, SKIMBLESHANKS
George Maniadis – ALONZO / RUMPUM, COVER MACAVITY / ADMETUS
Felix Martin – GUS | GROWLTIGER / BUSTOPHER JONES
Susannah Murphy – COVER: CASSANDRA, ELECTRA, JEMIMA, TANTOMILE, VICTORIA
Barbara Obermeier – JELLYLORUM | GRIDDLEBONE, COVER GRIZABELLA
Johnny Randall – CARBUCKETTY, COVER MR. MISTOFFELEES / QUAXO
Jo Lucy Rackham – COVER: CASSANDRA, DEMETER, ELECTRA, JENNY FLECKENREICH, RUMPELTEAZER, TANTOMILE, DANCE CAPTAIN
Vicky Riddoch – ELECTRA, COVER RUMPELTEAZER
Riccardo Sinisi – COVER: ALONZO / RUMPUM, BILL BAILEY, CARBUCKETTY, CORICOPAT / DSCHINGIS, MR. MISTOFFELEES / QUAXO, RUM TUM TUGGER
Rory Six – ALT DEUTERONIMUS
Alex Snova – COVER: ALONZO / RUMPUM, MACAVITY / ADMETUS, MUNKUSTRAP, RUM TUM TUGGER
Hannah Kenna Thomas – VICTORIA
Giulia Vazzoler – DEMETER
Lucius Wolter – COVER: ALT DEUTERONIMUS, GUS | GROWLTIGER, BUSTOPHER JONES

Über Anneke Brunekreeft

Anneke Brunekreeft wurde in Basel geboren und erhielt ihre Ausbildung an der Basel Dance Academy und an der Folkwang Universität der Künste.

In ihrer bisherigen Bühnenlaufbahn war sie u.a. in CATS (Ronacher Wien), CATCH ME IF YOU CAN (Staatstheater Nürnberg), SUNSET BOULEVARD (Opernhaus Dortmund, Oper Bonn), ZWEI HOFFNUNGSLOS VERDORBENE SCHURKEN (Theater Heilbronn), HELLO AGAIN (Theater im Rathaus in Essen), GOETHE! AUF LIEBE UND TOD (Folkwang Universität der Künste), RENT (Scala Theater Basel) und FAME (Theater Basel) zu sehen.

Anneke Brunekreeft - Credits: Christian Ariel Heredia
Anneke Brunekreeft – Credits: Christian Ariel Heredia

Amelie Polak steht im Oktober 2021 in LUNA – DAS MUSICAL in der Rolle der „Nia“ auf der Bühne der Theatercouch in Wien.

LUNA – DAS MUSICAL

Was, wenn du die Welt nicht mehr verstehst?
Was, wenn die Welt worin du lebst sich nur noch auf Besitz und Macht konzentriert?
Was, wenn Menschen die wahre Liebe nicht mehr finden, weil sie nur noch auf sich selbst konzentriert sind?

Nia (Amelie Polak) hat alte Bücher gefunden, worin von damals erzählt wird. Eine Zeit in der Menschen noch an Götter und Übermächte geglaubt haben. Sie hofft, so einen Weg zu ihrem Glück zu finden. Der Mond (Luna – gespielt von Rebecca Richter) erscheint ihr und verspricht ihr zu helfen. Doch dafür wird Nia einen hohen Preis zahlen müssen.

Ein Musical über Hoffnung, Liebe und Veränderung.

Mit Amelie Polak, Karin Seyfried, Rebecca Richter, Jakob Pinter und Lukas Weinberger

Luna – das Musical
Von 3. bis 25. Oktober 2021

Die Termine: 03.10. / 04.10. / 10.10. / 18.10. / 24.10 / 25.10.

Informationen und Tickets auf www.theatercouch.at/vorstellungen

Theatercouch Wien
Schönbrunner Straße 238
1120 Wien

Über Amelie Polak

Amelie Polak wurde in Wiener Neustadt geboren und startete nach ihrer Reifeprüfung eine Musicalausbildung in Wien, die sie 2019 mit der Paritätischen Bühnenreife im Bereich Musical abschloss.

Bisher spielte sie u.a. in EIN SOMMERNACHTSTRAUM / GLAUBE, LIEBE, HOFFNUNG / AURADON / DAS VERZAUBERTE LABYRINTH / YELLOW BRICK ROAD / DAS DORFMÄDCHEN UND DIE BESTIE / DER MAGIER IM ZAUBERLAND.

Amelie war u.a. am Burgtheater, am Theater Akzent, am OFF Theater und am Theater am Steg zu sehen.

2013 war sie Staatsmeisterin und Vizestaatmeisterin bei ASDU Sparte „Commercial“.

Im Musical DIANA EN ZONEN (Diana & Söhne) in den Niederlanden übernimmt Ludo van der Winkel die Rolle des „Lord Mountbatten“ (und zusätzlich auch Cover „Prinz Charles“ und „William“).

Das königliche Musical DIANA EN ZONEN erzählt die Geschichte von Prinzessin Diana, die um das Glück ihrer Söhne kämpft. Das Musical springt dabei zwischen der stürmischen Liebesgeschichte der jungen Lady Di und Prinz Charles – und der auf Social Media ausgebreiteten Romanze zwischen Prinz Harry und Meghan Markle.

DIANA EN ZONEN ist eine royale Liebesgeschichte über Rivalität, Schuld und Romantik – und LIVE im Theater besonders mitreissend erzählt.

Die Cast

Marlijn Weerdenburg (Diana)
Brigitte Heitzer (Diana)
Gerrie van der Klei (Camilla)
Freek Bartels (Harry)
Danique Graanoogst (Meghan)
Jonathan Demoor (William)
Liss Walravens (Kate)
Jan Elbertse (Charles)
Gitty Pregers (Essex Girl)
Desi van Doeveren (Counter Girl & Ensemble / Cover Meghan, Kate, Essex Girl)
Bart van Veldhoven (Junger Charles)
Soraya Gerrits (Junge Diana)
Laurie van Iersel (Ensemble / Cover Kate, Camilla, Counter Girl)
Annefleur van den Berg (Ensemble / Cover Meghan, Counter Girl)
Ludo van der Winkel (Lord Mountbatten / Cover William, Charles)
Yoshua van den Broek (Ensemble / Cover Harry, Lord Mountbatten)
Jacqueline Aronson (Swing, Dance Captain / Cover Camilla, Essex Girl)
Ruben Kuppens (Swing Cover Junger Charles, William, Lord Mountbatten)
Roos Vollebregt (Swing / Cover Junge Diana)
Padraig Turley (Swing / Cover Junger Charles)

Das Kreativ-Team

Skript: Dick van den Heuvel
Songtext: André Breedland
Musik: Jeroen Sleyfer & Sophie Veldhuizen
Musikalische Supervision & Arrangements: Jeroen Sleyfer
Bühnenbild: Carla Janssen Höfelt
Kostümdesign: Yan Tax
Projektionen: Bart Buiter & Lars Gorter
Haar & Make-Up Design: Leendert van Nimwegen
Lichtdesign: Uri Rapaport, Bart van den Heuvel
Sounddesign: Jeroen Bas
Musikalischer Leiter: Menno Theunissen
Produktionskoordinator: Hans Oosterhaven
Technischer Leiter: Mischa Pet
Ausführender Produzent: Niels Dijkhoff
Kreativer Berater: Joop van den Ende
Dramaturgie: Paul Eenens
Kreativdirektor: Maurice Wijnen
Produzenten: Iris van den Ende, Miel Gouda
Choreografie: Pim Veulings
Regie: Frank van Laecke

Über Ludo van der Winkel

Ludo van der Winkel wurde in den Niederlanden geboren und kommt aus einer sehr musikalischen Familie. Mit 9 Jahren begann er Kontrabass zu spielen und interessierte sich schon früh für Jazz.

Seine Liebe zum Musiktheater entdeckte er in seiner ersten Rolle im Musical OLIVER TWIST.

Am Conservatorium in Tilburg/NL absolvierte er seine künstlerische Ausbildung und studierte danach Schauspiel in Amsterdam.

Ludo tourte als Kontrabassist in verschiedenen Jazz-Ensembles und mit seinem eigenen Kleinkunstprogramm durch die Niederlande, stand in verschiedenen Schauspielrollen auf der Bühne – u.a. im holländischen Erfolgsmusical SOLDAAT VAN ORANJE in der Rolle des Chris de Vries.

Neben seinen Theaterproduktionen ist Ludo auch in vielen TV Serien, Werbungen und als Synchronsprecher zu erleben.

MISS SAIGON ist eines der erfolgreichsten internationalen Musicals – mit mehr als 36 Millionen BesucherInnen in 32 Ländern und 15 Sprachen – und mit über 70 Preisen ausgezeichnet.

Ab November 2021 kommt das bekannte und beliebte Musical von Alain Boublil & Claude-Michel Schönberg (u.a. LES MISÉRABLES) nun als Wiedereröffnungs-Produktion des Raimund Theaters nach Wien.

Mit dabei sind drei KünstlerInnen aus der Kulturbrüder-Künstlerfamilie – James Park als Thuy, Fin Holzwart als Cover Chris und Barbara Castka als Cover Ellen.

Die Cast

Kim: Vanessa Heinz
Chris: Oedo Kuipers
Engineer: Christian Rey Marbella
Ellen: Abla Alaoui
John: Gino Emnes
Thuy: James Park
Gigi: Annemarie Lauretta

Alexandra-Yoana Alexandrova (Cover Ellen / Ensemble)
Erick Arenas (Ensemble)
Nils Axelsson (Swing)
Christopher Bolam (Ensemble)
Vincent Bueno (Cover Thuy / Ensemble)
Barbara Castka (Cover Ellen / Ensemble)
Cletus Chan (Ensemble)
Rachel Chan (Cover Kim / Ensemble)
Chris Connor (Swing)
Jev Davis (Ensemble)
Leon De Graaf (Cover Engineer / Ensemble)
Elies De Vries (Ensemble)
Judicel Eslao (Ensemble)
Aynrand Ferrer (Kim alternierend)
Roy Goldman (Cover John)
Mariana Hidemi (Swing / Assistant Dance Captain)
Fin Holzwart (Cover Chris / Ensemble)
Jiho Hwang (Ensemble)
Patrick Jeremy (Cover Engineer / Ensemble)
Peter Knauder (Ensemble)
Shane Landers (Swing)
Helge Mark Lodder (Cover Thuy / Ensemble)
Winchester Lopez (Swing)
Telmen Luwsandash (Ensemble)
Loek Meijer (Ensemble)
Riko Nakazono (Ensemble)
Mai Linh Nguyenova (Ensemble)
Thijs Snoek (Cover Chris / Ensemble)
Dennis Spee (Swing)
Dana Van Der Geer (Cover Gigi / Ensemble)
Stef van Gelder (Ensemble)
Aday Velasco (Ensemble)
Sian Yeo (Swing)
Yuri Yoshimura (Cover Gigi / Ensemble)

Premiere im Wiener Raimund Theater ist am 3. Dezember 2021.

Die Story

Die bewegende Liebesgeschichte der jungen Vietnamesin Kim und des amerikanischen GI Chris beruht auf der französischen Novelle „Madame Chrysanthemum“ – hat also die gleiche Geschichte wie „Madame Butterfly“ von Giacomo Puccini.

Das Musical erzählt über die schicksalshafte Begegnung der jungen Vietnamesin Kim und des amerikanischen GI Chris während der letzten Wochen des Vietnamkrieges. Die beiden verlieben sich ineinander, doch ihre Liebe ist nicht von Glück begleitet. Die Lage in Saigon wird kritischer und Chris verläßt die Stadt ohne Kim darüber Bescheid zu sagen. Chris heiratet die Amerikanerin Ellen und beginnt ein neues Leben – doch Kim ist immer in seinen Gedanken. Kim, die mittlerweile ihren Sohn Tam geboren hat, lebt in ärmlichen Verhältnissen und glaubt weiterhin an die Rückkehr von Chris, der allerdings nichts von seinem Sohn weiß. Dem Offizier Thuy, dem Kim als Kind zur Frau versprochen wurde, verweigert sie sich. Als Thuy im Zorn versucht ihren kleinen Sohn zu töten, erschießt sie ihn. Kim flüchtet mit Tam nach Bangkok. Als Chris von einem Freund erfährt, daß er ein Kind von Kim hat, fliegt er gemeinsam mit Ellen nach Thailand, um Kim und seinen Sohn zu finden. Kim erfährt davon und trifft im Hotel auf Ellen, die Kim über das neue Leben von Chris erzählt. Sie erkennt, das Chris nicht einmal seinem Sohn Tam ein besseres Leben in den USA ermöglichen möchte und fasst daraufhin einen dramatischen Entschluss – sie begeht Selbstmord und stirbt in Chris Armen.

Im September 1989 wurde MISS SAIGON im Theatre Royal Drury Lane (London) uraufgeführt und feierte im April 1991 seine Broadway-Premiere. Im Dezember 1994 war dann schließlich die deutschsprachige Erstaufführung in der Musical-Hall (heute Stage Apollo Theater) in Stuttgart (mit Aura Deva als „Kim“, Uwe Kröger als „Chris“, Jerzy Jeszke als „Chef im Ring“, Grania Renihan als „Ellen“, Eric Lee Johnson als „John“, Robert Seña als „Thuy“ und Milanie Sumalinog als „Gigi“. 2003 kam das MISS SAIGON in die Schweiz an das Theater St. Gallen und im Februar 2011 dann nach Österreich an das Stadttheater Klagenfurt. Von 2017 bis 2019 ging MISS SAIGON in mehreren europäischen Ländern auf Tour.

MISS SAIGON ist eine große Show mit großer Besetzung, großen Effekten und viel fernöstlichem Flair – emotional, packend und aufwühlend zugleich.

Die Abenteuer von Winnetou werden bei den Karl May Festspielen Winzendorf schon viele Jahre auf die Freiluftbühne in Niederösterreich gebracht. Und auch 2021 werden die alten Legenden um Cowboys und Indianer wieder zum Leben erweckt. Vor der Kulisse des Winzendorfer Steinbruchs erleben die BesucherInnen dabei spektakuläre Effekte, Stunts, Pferde und jede Menge Action.

Dieses Jahr steht WINNETOU UND DAS HALBBLUT auf dem Programm – und mit dabei ist auch Amelie Polak in der Rolle der „Vilda Björnsdotter“.

WINNETOU UND DAS HALBBLUT – nach der Idee von Martin Exel und dem Buch von Bernhard Mrak

Winnetou (David Gruber) und Old Shatterhand (Florian Vana) haben es diesmal mit gefährlichen mexikanischen Banditen zu tun. Der berüchtigte Banditen-Anführer Garcia Torrado (Manfred Lorenz) ist seit geraumer Zeit auf der Suche nach einer versteckten Goldader, deren Standort jedoch nur das Halbblut Apanatschi (Sharon Isabelle Rupa) kennt. Apanatschi, die als Waise und Halbblut bei den Apachen aufwuchs, hat nur eines im Sinn, nämlich Rache für die Ermordung ihrer Eltern. Unterstützung erhalten die Helden wie immer von Sam Hawkens (Bernhard Mrak), der im mexikanischen Grenzdorf Santa Anna mit der schwedischen Witwe Gulla Björnsdotter (Jasmin Beszedics) und ihrer Tochter Vilda (Amelie Polak) eine eigenwillige Geschäftsidee verfolgt. Als eben dieses Dorf von den Torrados überfallen und besetzt wird, müssen die Helden zur Tat schreiten.

Die Cast

Winnetou: David Gruber
Old Shatterhand: Florian Vana
Apanatschi: Sharon Isabelle Rupa
Pedro: Alessandro Frick
Sam Hawkens: Bernhard Mrak
Gulla Björnsdotter: Jasmin Beszedics
Vilda Björnsdotter: Amelie Polak
Garcia Torrado: Manfred Lorenz
Bronco: Josef Schützenhofer
Sheriff Winston: Gregor Lübbe
Winston Junior: Jan Gruber
Häuptling der Papago: Manfred Lorenz
Mac Haller: Bernhard Mrak
Mine-Yota: Jasmin Beszedics

Ensemble: Alex Danninger, Gregor Lübbe, Yara Pokorny, Cornelia Narosy, Sarah Stachowicz, Benjamin Seidl, Felix Gombotz, Encho Neykov, Ivan Kiutchukov, Julia Payrits, Alina Berwein, Caroline Marek, Martina Michelfeit, Judith Kapeller

Das Leading Team

Intendanz & Produzent: Martin Exel
Regie & Kampfchoreografie: Josef Schützenhofer
Buch: Bernhard Mrak
Kostüm: Jasmin Beszedics
Ausstattung & Tanzchoreografie: Elisabeth Blutsch
Ton: Thomas Schaller
Regieassistenz: Sharon Isabelle Rupa
Administration: Alexandra Schmid
Kassa: Traude Schagginger
Security: Roland Wappl
Fotos: Philipp Bernhard, Regina Courtier

Karl May Festspiele Winzendorf
WINNETOU UND DAS HALBBLUT
Von 7. bis 22. August 2021

Informationen und Tickets auf www.festspiele-winzendorf.at

Über die Karl May Festspiele in Winzendorf in Niederösterreich

Das Niederösterreichische Winzendorf, südlich von Wien, ist seit rund zwanzig Jahren für seine Karl May Festspiele bekannt. Der stillgelegte Winzendorfer Steinbruch bietet für die 1500 m2 große Freiluftbühne eine tolle Kulisse für die Abenteuer von Winnetou. 2012 wurde die Spielstätte neu übernommen und zur einzigen wetterunabhängigen Open Air-Bühne Niederösterreichs umgebaut. Eine moderne Dachkonstruktion schützt die BesucherInnen vor Regen und Hitze und ermöglicht ein beeindruckendes Showerlebnis mit Ton, Licht und Feuereffekten.

Über Amelie Polak

Amelie Polak wurde in Wiener Neustadt geboren und startete nach ihrer Reifeprüfung eine Musicalausbildung in Wien, die sie 2019 mit der Paritätischen Bühnenreife im Bereich Musical abschloss.

Bisher spielte sie u.a. in EIN SOMMERNACHTSTRAUM / GLAUBE, LIEBE, HOFFNUNG / AURADON / DAS VERZAUBERTE LABYRINTH / YELLOW BRICK ROAD / DAS DORFMÄDCHEN UND DIE BESTIE / DER MAGIER IM ZAUBERLAND.

Amelie war u.a. am Burgtheater, am Theater Akzent, am OFF Theater und am Theater am Steg zu sehen.

2013 war sie Staatsmeisterin und Vizestaatmeisterin bei ASDU Sparte „Commercial“.

Das Musical NEUN von Arthur Kopit & Maury Yeston kommt in einer konzertanten Version am 26. & 27. August und 1. September 2021 in die Sommerarena Baden (Bühne Baden).

Mit dabei ist Wietske van Tongeren in der Rolle der „Stephanie Necrophorus”.

Eigentlich hätte das Erfolgsmusical NEUN (NINE) von Arthur Kopit & Maury Yeston in der szenischen Fassung an das Stadttheater Baden kommen sollen. Aufgrund der Corona-Situation spielt die Bühne Baden diese Saison aber ausschließlich in der Sommerarena, die durch das verschiebbare Glasdach fast wie eine Freiluftveranstaltung wirkt.

Statt der szenischen Realisierung werden nun drei von Ramesh Nair moderierte Konzerte unter dem Titel „NEUN – IN CONCERT“ mit allen Musiknummern von NEUN und allen beteiligten DarstellerInnen auf der Bühne der Sommerarena präsentiert.

Mit Drew Sarich, Milica Jovanović , Dorina Garuci, Carin Filipčić, Wietske van Tongeren, Jacqueline Braun, Anna Overbeck, Ann Mandrella, Andrea Huber, Benedikt Forstner und dem Chor und dem Orchester der Bühne Baden unter der musikalischen Leitung von Christoph Huber.

Moderation: Ramesh Nair
Guido Contini: Drew Sarich
Luisa Contini: Milica Jovanović
Carla Albanese: Dorina Garuci
Liliane la Fleur: Carin Filipčić
Stephanie Necrophorus: Wietske van Tongeren
Saraghina: Jacqueline Braun
Lady of the Spa / Mama Maddalena: Anna Overbeck
Claudia Nardi: Ann Mandrella
Guidos Mutter: Andrea Huber
Guido als Kind: Benedikt Forstner
Ensemble: Tsveta Ferlin, Dessislava Filipov, Maria Koreneva, Ekaterina Polster

Über Wietske van Tongeren

Wietske van Tongeren wurde in Holland geboren und erhielt ihre künstlerische Ausbildung am Konservatorium in Tilburg/NL.

Ihr Repertoire umfasst u.a. die Titelrolle in ELISABETH, CATS (Grizabella), REBECCA (Ich), ROCKY (Adrian), THE SOUND OF MUSIC (Maria von Trapp), MISS SAIGON (Ellen), SUNSET BOULEVARD (Betty Schaefer), RUDOLF-AFFAIRE MAYERLING (Stephanie), 3 MUSKETIERE (Königin Anna), ASPECTS OF LOVE (Rose) u.v.m.

Wietske war u.a. am Wiener Raimundtheater, am Theater an der Wien, am Ronacher Wien, am Stage Operettenhaus Hamburg, am Stage Apollo Theater Stuttgart, am Salzburger Landestheater, an der Freilichtbühne Tecklenburg und am Stadttheater Klagenfurt zu sehen.

Jennifer van Brenk als „Marcia“ in ZODIAC de musical – von 23. Juli bis 8. August 2021

Das Jahr 2031. Unser Planet ist in einem verheerenden Zustand. Das Universum hat die Menschheit aufgegeben, und der Tierkreis ZODIAC schickt den tapferen Schützen Bo auf die Erde. Sein Auftrag? Die vier Elemente FEUER, ERDE, LUFT und WASSER von der Menschheit zurückfordern. Dort angekommen, sieht er die Welt bald mit anderen Augen. Er stürzt von einer Überraschung in die nächste und entdeckt, wie schön es ist, ein Mensch zu sein. Wird es Bo gelingen, den Planeten und die Menschen, die er lieben gelernt hat, zu retten? Kann er das Ruder noch herumreißen?

Ein Theaterspektakel voller Musik, Tanz und technischem Einfallsreichtum im „himmlischen“ Theater de Koepel in Breda / Niederlande. Die BesucherInnen erwartet ein Stück mit Spannung, Humor und einer gesunden Portion Romantik.

Anja Haeseli ist Schweizerin und absolvierte ihr Studium zur Musicaldarstellerin an der Theaterakademie August Everding in München.

In ihrer bisherigen Bühnenlaufbahn spielte sie u.a. in SISTER ACT (Mary Robert), NATÜRLICH BLOND (Margot), im Schweizer Erfolgsmusical IO SENZA TE (Ky), FRÜHLINGSERWACHEN (Ilse), GEFÄHRLICHE LIEBSCHAFTEN (Cécile de Volanges), TITANIC (Madeleine Astor), RENT und DAS PHANTOM DER OPER.

Anja Haeseli – Credits: Regina Jäger
Anja Haeseli – Credits: Regina Jäger

Anja war u.a. am Ronacher Wien, bei den Bad Hersfelder Festspielen, am Deutschen Theater München, am Cuvilliés Theater, am Gärtnerplatztheater, am Theater 11 Zürich u.v.a. zu sehen.

Neben der Bühne ist Anja Haeseli auch als Vocalcoach tätig.

Aktuell betreuen „die Kulturbrüder“ einen „bunten Mix“ an KünstlerInnen aus Österreich, Deutschland, der Schweiz und den Niederlanden.

„die Kulturbrüder“ Christoph Seidl, Oliver Arno und Martin Pasching begleiten ihre KünstlerInnen mit individuellen Angeboten durch Leben und Karriere: von Künstlermanagement und Vermarktung, über Begleitung von Audition-Prozessen und Vertragsverhandlungen bis zur Betreuung während bestehender Engagements.

Jetzt Newsletter abonnieren!

die Kulturbrüder gibt´s auch auf www.facebook.com/kulturbrueder und www.instagram.com/kulturbrueder